Du gehst mir unter die Haut

Du gehst mir unter die Haut

Du guckst in meine Seele

In dir drohe ich zu ertrinken

In deinem Wasser kann ich kaum noch stehen

Du wühlst mich auf

Du kommst in mein Leben,

schaust dich um,

fühlst dich wohl

Meine Tränen versickern

Meine Angst schwindet

durch deine Geborgenheit

Du ziehst mich ganz dicht

immer dichter an dich heran

Du saugst mich ein

doch nicht auf

Du hältst mich ganz fest

doch nicht gebunden

Du breitest dich in mir aus

doch du überschwemmst mich nicht

Ich lass mich fallen

tiefer, immer tiefer

und lande in dir

Du gehst mir unter die Haut bis ins Herz